Jubiläumsaktion „4 x 5“: Vier Miller E-Books fünf Tage gratis!

Miller E-Books gibt es nun ein Jahr, und die Macher noch einige Jahre länger.

Aus diesem Grund gibt es vom Freitag den 16. März bis zum Mittwoch, den 21. März 2012 nicht nur unseren bewährten Service, seinen Roman kostenlos zu veröffentlichen, sondern außerdem einmalig vier Bücher aus unserem Sortiment gratis!

Welche? Probieren Sie es aus, schauen Sie sich rechts die „Neuerscheinungen“ an! Es ist auf jeden Fall eine Reportage, ein Ratgeber und ein Liebesroman dabei.

Die Bücher werden am 16. März etwa um 9 bis 12 Uhr vormittags gratis werden und am 19. März um die gleiche Zeit wieder auf den Normalpreis zurückgesetzt.

Wenn Sie ein Gratisexemplar bekommen haben, bitte seien Sie so fair und schreiben Sie eine Rezension, wenn es Ihnen gefallen hat, und zwar nicht „habs gratis bekommen, dafür isses ganz gut“, sondern was Nettes. Schließlich könnte es morgen Ihr Buch sein, das eine nette Rezension brauchen könnte 🙂

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Jubiläumsaktion „4 x 5“: Vier Miller E-Books fünf Tage gratis!

  1. Reinhold Keller sagt:

    Als Mitglied der Generation der Analogen fällt es mir schwer, die Kurve zum Herunterladen eines oder mehrerer Gratisexemplare zu finden. Habe ich da einen Interpretationsklemmer?
    Zum heutzutage weit verbreiteten schlampigen Gebrauch der deutschen Sprache weise ich auf das Wort „Nueerscheinungen“ hin; bei Aufzählungen (Plural) heißt es korrekt: Es sind auf jeden Fall …
    gez.: R. Keller
    Klugscheißer/Kümmelspalter

    • R. Miller sagt:

      Kümmelspalter? Sind die Haare ausgegangen? 😉

      Nein, Kurven sind da auch keine – es sind rechts die „Neuerscheinungen“ anzusehen und wenn man dann in diesen die Links zu den Büchern bei Amazon anklickt, einer davon liegt auf dem Bild, der Rest im Text, sieht man, welche kostenlos sind. Das bißchen Ostereiersuchen ist halt Bedingung dafür, daß es was geschenkt gibt. 🙂

      Die „Neuerscheinungen“ sind nun korrigiert, das ist aber nur ein Tapsfuhler, und bei der Aufzählung bin ich der Ansicht, da es jeweils ein Ratgeber etc. ist, nicht mehrere, ist dennoch die Einzahl korrekt.

      Ich denke, unsere E-Books haben weit weniger verbliebene Sprachfehler als die auch etablierter Verlage. 100%ig ist nie was, und die Sprache und ihr Gebrauch ändert sich auch ständig. Das Wort „aufwändig“ ist z.B. in dieser Schreibweise inzwischen wieder Geschichte.