Zwei neue Ratgeber von Martin 1973: Private Samenspende für Heteropaare, Singlefrauen und Lesben

HeteroCover2Diesmal zuerst gedruckt erschienen, E-Books folgen:

Martin 1973 – Familienglück durch private Samenspende: Wegweiser für die Familienplanung mit privater Samenspende für Hetero-Paare und Singles bei Amazon

und

Martin 1973 – Schwanger ohne Sex: Ratgeber zur privaten Samenspende für lesbische Paare bei Amazon

Aus dem Klappentext des ersten Buches:

Die Wege, der Kinderlosigkeit zu entkommen, sind für Hetero-Paare und Singlefrauen zwar zahlreicher und leichter als beispielsweise für lesbische Paare.

Entwurf3

In einer Beziehung lebende heterosexuelle Frauen können mittlerweile bis zum Vollenden des 40. Lebensjahres die Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin erfolgreich nutzen, teilweise mit Unterstützung der Krankenkassen.

Mittlerweile gilt dies auch – teilweise und mit vielen Ausnahmen – für Singlefrauen. Aber: Ein großer Teil der anfallenden Kosten müssen selbst übernommen werden!

Sind denn ein Paar oder eine selbstbewusste Singlefrau weniger gute Eltern, wenn sie ein kleineres Einkommen haben? Nein, sicher nicht. Das Recht auf ein Kind hat jede Frau, unabhängig der finanziellen Situation. Doch Kinder sind in unserer Gesellschaft ohnehin zu einem Luxusgut geworden und besser Situierte haben so nun auch ein größeres Recht, schwanger werden zu dürfen als Normalverdiener. Ein Armutszeugnis unseres Gesundheitssystems.

Als ehemaliger privater Samenspender möchte ich Ihnen mit diesem Ratgeber die Möglichkeiten der kostengünstigeren und weniger aufwendigen privaten Samenspende näher bringen, aber auch auf die durchaus großen Risiken hinweisen. Um Ihren sehnlichsten Wunsch nach einem Kind zu erfüllen, sollten Sie vor der eigentlichen Entscheidung, welchen Weg Sie einschlagen, viele Überlegungen gemeinsam mit Ihrem Partner tätigen.

Dieser Beitrag wurde unter Martin Bühler, Neuerscheinungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.